Ist ein Muskelaufbau-Frühstück tatsächlich wichtig, könnte vielleich verzichtet werden?

Ist es notwendig, das Muskelaufbau-Frühstück zu planen?

„Iss am Morgen wie ein Kaiser…“, so sagt es ein altes Sprichwort.

Frühstück spielt eine große Rolle in der Muskelaufbau-Ernährung

Frühstück spielt eine große Rolle in der Muskelaufbau-Ernährung

Die erste Mahlzeit des Tages hat eine große Relevanz. Neben der Zellerneuerung und der Kraftschöpfung wird der Hunger stimuliert. Auch benötigt der menschliche Organismus Essen mit hinreichend Protein, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine und Mineralstoffe. Ebenfalls ist Wasser notwendig, um die Zellen neu beleben zu können. Es ist also vordergründig, morgens auf ein energiereiches Frühstück zu achten.

Ein Muskelaufbau Frühstück, das alles enthält

Zuallererst müssen wir festlegen, was alles zu einem guten Muskelaufbau Frühstück gehört. Mit der Verbindung zwischen lang- und kurzkettigen Kohlenhydraten und Eiweißen, die bekanntermaßen schnell resorbieren, ist das richtige Frühstück schnell gefunden, um einen Muskelaufbau zu sichern und nicht etwa einen abträglichen Effekt zu erreichen. Beginnen Sie den Tag mit Haferflocken und Magermilch, etwas Schwarzbrot, einem Apfel und einer halben Banane, sowie ca. 40 Gramm Whey Proteinpulver für Ihr Muskelaufbau Frühstück.

Das ideale Essen

Für den Muskelaufbau erforderlich sind natürlich die Nährstoffe. Wer sich mehr Muskelmasse aufbauen will, muss auch daran denken, dass eine höhere Kalorienzufuhr gebraucht wird. Wer gerad beginnt sich mehr zu bewegen merkt bestimmt schnell, dass die zusätzliche Bewegung überaus mehr Energie benötigt.

Eine gute Kombination zum Frühstück ist auch das Athletic Greens.

Advertisements

Kreatin in der Muskelaufbau Ernährung

 Was ist Kreatin?

Kreatin ist eine natürliche Aminosäure, die im menschlichen Körper gefunden wird, vor allem rund um die Skelettmuskulatur. Der menschliche Körper erzeugt Creatine.. Ein gesunder Mensch hat etwa 120 g Kreatin , genannt das meiste davon in Form einer Verbindung PCR. Der Körper produziert etwa 2 g Kreatin pro Tag. Die wichtigsten Nahrungsquellen von Kreatin sind Fisch und rotes Fleisch. Ein halbes Pfund rohes Fleisch liefert etwa 1g Kreatin für den Körper.

Die Vorteile von Kreatin

Es gibt mehrere Vorteile von Kreatin. Kreatin steigert die anaerobe Energiegewinnung im Körper. Es bietet sofortige Energie für den Körper. Es verbessert die Muskelkraft und macht den Muskel stärker für hohe Intensität und kurzer Dauer Anstrengung wie Gewichtheben oder Sprinten . Es verzögert die Ermüdung deutlich. Es fördert die magere Muskelmasse und reduziert Muskelschwund bei postoperativen Patienten . Creatin wird in der Regel als Ergänzung der Muskelaufbau Ernährung von Sportlern genutzt.

Kreatin ist sehr populär geworden unter den Athleten wegen seiner vielen Vorteile und nur sehr wenige Nebenwirkungen. Die einzige Nebenwirkung bis jetzt dokumentiert ist die Gewichtszunahme. Jedoch kann eine Überdosierung von Kreatin oder Kreatin Verwendung über einen langen Zeitraum einige andere Nebenwirkungen haben.

Es gibt mehrere Creatin ergänzende Produkte auf dem heutigen Markt . Kreatin ist in Kapsel- , Kau- und pulverisierte Formen . Ein Teelöffel der pulverisierten Form enthält 5g Kreatin Monohydrat. Die empfohlene Dosierung beträgt 1-2 Teelöffel pro Tag. Dennoch kann die Dosierung je nach der körperlichen Anstrengung variieren.

Zusammenfassend kann man sagen dass Kreatin sehr hilfreich ist wenn man es verantwortungsvoll einsetzt. Es ist aber auch möglich ohne den Einsatz von Nahrungsergänzungsmittel eine ausgeglichene Muskelaufbau Ernährung zu führen. Hier gibt es mehr Infos zur Muskelaufbau Ernährung.